gewalt an grundschulen german edition

Download Book Gewalt An Grundschulen German Edition in PDF format. You can Read Online Gewalt An Grundschulen German Edition here in PDF, EPUB, Mobi or Docx formats.

Immigration And German Identity In The Federal Republic Of Germany From 1945 To 2006

Author : Duncan Cooper
ISBN : 9783643901477
Genre : Political Science
File Size : 55. 92 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 171
Read : 889

Download Now


Since the end of World War II, millions of people from different parts of the world have migrated to the Federal Republic of Germany - and its immediate predecessors, the Western zones of occupation. This dissertation investigates the German population's changing views on immigrants and on issues related to immigration between 1945 and 2006. As people from many different ethnic and cultural backgrounds have migrated to the country in the period under consideration, the population's views provide tantalizing insights into changing perceptions of German identity. Dissertation. (Series: Studien zu Migration und Minderheiten/Studies in Migration and Minorities - Vol. 22)

Control Of Violence

Author : Wilhelm Heitmeyer
ISBN : 1441903836
Genre : Social Science
File Size : 89. 86 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 928
Read : 989

Download Now


The Control of Violence in Modern Society, starts from the hypothesis that in modern society we will face an increasing loss of control over certain phenomena of violence. This leads to unpredictable escalations and violence can no longer be contained adequately by the relevant control regimes, such as police, state surveillance institutions, national repression apparatuses and international law. However, before investigating this hypothesis from an internationally and historically comparative perspective, the terms and "tools" for this undertaking have to be rendered more precisely. Since both "control" and "violence" are all but clear-cut terms but rather highly debatable and contested concepts that may take multiple connotations. The main question is whether an increase in certain forms of violence can be explained by the failure or, in turn, "overeffectiveness" of certain control mechanisms. It is asked, for instance, which contribution religion can make to limit violence and, in turn, which destructive potential religion might have in its fundamentalist form. Moreover, the concept of individual self-control as well as social institutions and strategies of collective disengagement and de-radicalization are investigated with regard to their potential for controlling violence. The Control of Violence in Modern Society concludes with a re-examination of the hypothesis of a loss of control by specifying in what cases and under which circumstances we can speak of a loss of control over violence.

Violence In Schools

Author : Peter K Smith
ISBN : 9781134470372
Genre : Education
File Size : 75. 85 MB
Format : PDF, Docs
Download : 691
Read : 1259

Download Now


Violence in schools is a pervasive, highly emotive and, above all, global problem. Bullying and its negative social consequences are of perennial concern, while the media regularly highlights incidences of violent assault - and even murder - occurring within schools. This unique and fascinating text offers a comprehensive overview and analysis of how European nations are tackling this serious issue. Violence in Schools: The Response in Europe, brings together contributions from all EU member states and two associated states. Each chapter begins by clearly outlining the nature of the school violence situation in that country. It then goes on to describe those social policy initiatives and methods of intervention being used to address violence in schools and evaluates the effectiveness of these different strategies. Commentaries from Australia, Israel and the USA and an overview of the book's main themes by eminent psychologist Peter K. Smith complete a truly international and authoritative look at this important - and frequently controversial - subject. This book constitutes an invaluable resource for educational administrators, policymakers and researchers concerned with investigating, and ultimately addressing, the social and psychological causes, manifestations and effects of school violence.

Gewalt An Schulen Jugendkriminalit T Und Sozialstruktur

Author : Karl-Heinz Ignatz Kerscher
ISBN : 9783638931588
Genre :
File Size : 64. 34 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 435
Read : 1328

Download Now


Fachbuch aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Recht, Kriminalitat abw. Verhalten, Note: keine, 230 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Zu Beginn des 21. Jahrhunderts lief eine Welle der Gewalt durch Deutschland. Mannliche Jugendliche toteten Lehrer, Mitschuler und sich selbst. Die Gewalt richtete sich zum Teil gegen einzelne Lehrer und Lehrerinnen, generell gegen die Schule als Institution. Erfurt, Pinneberg, Emsdetten, Offenbach, Schleswig usw. - eine bis dahin nicht gekannte Welle der Gewalt richtete sich gegen Mitschuler, Lehrer und Schulen. Die Ursachen fur dieses gegen Bildungsinstitutionen gerichtete Verhalten jugendlicher und heranwachsender Manner konnten durch unterschiedliche psychologische und sozialwissenschaftliche Theorien erklart werden. Psychoanalytische Erklarungsversuche: Die Psychoanalyse sucht die Grunde fur derart abweichendes Verhalten in Charakterdeformationen durch traumatische Erlebnisse in der oralen, analen und phallischen Phase der fruhkindlichen Entwicklung und defizitaren Identifikations- und Gewissensbildungsprozessen, die zu psychopathischen Formen der Es-Ich-Uber-Ich-Balance gefuhrt haben. Diese Taten sind nicht utilitaristisch, sondern irrationale, unkontrollierte oder impulsive Ausbruche des Unterbewusstseins. Erklarungsversuch der Frustrations-Aggressions-Hypothese: Aus der Sicht der Frustrations-Aggressions-Hypothese entsteht die Gewalttat aus einer fundamentalen Krankung, einer Frustration durch das Erfolg versagende, am Selektionsprinzip orientierte inhumane Schulsystem. Die zuruckgewiesenenen Jugendlichen fuhren all ihr Leid auf die Zuruckweisung durch Schule, Lehrer und Mitschuler zuruck. Dadurch entsteht bei ihnen ein Rachegefuhl, das Lehrer, Mitschuler und sie selbst in einen Strudel der Destruktion reisst. Behavioristische Erklarungsversuche: Die verhaltenstheoretische Lerntheorie sucht die Grunde fur derart abweichendes Verhalten in Vorgangen des Modell-Lernens. US-amerikanische Vorbi

Gewalt An Schulen Perspektiven Der Schulsozialarbeit

Author : Manuela Siegel
ISBN : 9783640917518
Genre :
File Size : 52. 14 MB
Format : PDF, Docs
Download : 228
Read : 1210

Download Now


Masterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Technische Universitat Dortmund, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema Gewalt und Aggression an Schulen ist in den letzten Jahren immer mehr in das Zentrum der Offentlichkeit und der wissenschaftlichen Diskussion geruckt. Spektakulare Medienberichte erwecken den Eindruck, dass es zu einer generellen Zunahme von Gewalt gekommen ist. Demnach scheint schwere korperliche Gewalt an deutschen Schulen ein alltagliches Bild zu sein. Es wird von Schulern berichtet, die jeden Respekt und Menschenachtung verloren haben und auch ihre Lehrer tatlich angehen. Forschungsergebnisse legen allerdings dar, dass es keine generelle Zunahme von Gewalt gibt. Es sind meist gravierende und extreme Einzeltaten, die die Aufmerksamkeit der Medien auf sich ziehen, da diese eine gute Schlagzeile' versprechen. Bei der Thematisierung von Gewalt kann von einer generellen Funktionalisierung der Gewaltdiskussion gesprochen werden, da hierbei in der Offentlichkeit viele Interessen aufeinander prallen, wie zum Beispiel: die Befriedigung der Sensationssucht der Offentlichkeit und die Durchsetzung bestimmter politischer Interessen (vgl. Klett 2005: 8). Als Folge dieser erschreckenden Einzelfalle entsteht ein Bild von Gewalt an Schulen, welches wiederum haufig offentliche und politische Diskussionen nach sich zieht. Zur Folge hat diese Darstellung, dass sich ein verzerrtes gesellschaftliches Bild von einer Zunahme und Brutalisierung von Gewalt an Schulen etabliert, welches von der Realitat weit entfernt ist (vgl. Jannan 2010: 17). In diesem Zusammenhang spricht man auch von gefuhlter Gewalt', die von der tatsachlich vorhandenen Gewalt abweicht. Diese Art von Berichterstattung erschwert eine rationale Auseinandersetzung mit dem Thema. Denn wissenschaftliche Untersuchungen kommen zu dem Ergebnis, dass schwere physische Gewalt unter Jugendliche nicht innerhalb von Schulen, sondern viel haufiger auf den Strassen und

Aggression Und Gewalt An Schulen

Author : Steffi Lippold
ISBN : 9783640385492
Genre :
File Size : 78. 27 MB
Format : PDF
Download : 595
Read : 601

Download Now


Examensarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Padagogik - Padagogische Psychologie, Note: 1,3, Universitat Leipzig, 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit setzt sich mit Aggression und personaler Gewalt von Kindern und Jugendlichen auseinander. Es wird gezeigt, aus welchen Motiven und Umstanden heraus Kinder und Jugendliche zu Aggressionen neigen. Im Anschluss werden Moglichkeiten vorgestellt, mit deren Hilfe Aggression ohne Anwendung von Gewalt begegnet werden kann. Die Aggression von Kindern und Jugendlichen ist nicht nur fur Lehrer von Interesse. Glaubt man den vielfaltigen Medienberichten, gehoren Aggression und personale Gewalt zum Alltag an deutschen Schulen. Meldungen uber Gewalt an Schulen, Berichte von randalierenden Jugendlichen, von deren Diebstahlen, Sachbeschadigungen, Uberfallen, Prugeleien, Angriffen mit Messern oder Schusswaffen deuten auf einen Anstieg der Taten hin. Der Amoklauf im September 2002 in Erfurt mit 17 Toten und daraufhin zunehmende Prasens von Gewalttaten mit besonderer Brutalitat in den Medien legen die Vermutung nahe, dass die Schwere der Falle zugenommen hat. Offentlichkeit und Politik reagieren darauf. Politiker fordern scharfere Sanktionen, Lehrer kleinere Klassen und Eltern Polizei in den Schulen und mehr Schulsozialarbeit. Die bereits geringen finanziellen Mittel werden statt dessen weiter gekurzt. Im Folgenden werden diese intuitiven Vermutungen uber Form und Ausmass von Aggression auf wissenschaftlicher Ebene bestatigt oder korrigiert und Mittel zur Pravention und Intervention vorgestellt. Hier musste eine Auswahl der Mittel bzw. Massnahmen getroffen werde

Gewalt An Schulen Das Konzept Der Streitschlichtung Aufgezeigt Am Beispiel Der Realschule Xyz

Author : Christian Fischer
ISBN : 9783640411436
Genre :
File Size : 21. 4 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 240
Read : 965

Download Now


Examensarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Padagogik - Schulpadagogik, Note: 1,5, Padagogische Hochschule Karlsruhe, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Schule sowie alle Namen wurden geandert, so dass sich keine Ruckschlusse auf die untersuchte Schule ziehen lassen., Abstract: Ohne jeglichen Zweifel hat die Problematik des Themas Gewalt an Schulen" in Rund-funk, Fernsehen, Zeitungen und Internet Hochkonjunktur. Sucht man in Google nach den Begriffen Gewalt in Schule" erhalt man eine beachtliche Trefferanzahl von knapp 2,5 Millionen Ergebnissen - fur mich ein Zeichen dafur, welche Brisanz das Thema in unserer heutigen Gesellschaft aufweist. Das wird auch durch den am 17.03.2009 vorgelegten Forschungsbericht Nr. 107 des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen E.V., in dem unter anderem der renommierte Kriminologe Christian Pfeiffer mitarbeitete, unterstrichen. In der Berliner Bundespressekonferenz betonte er, dass viele Dinge bezuglich der Jugendgewalt nicht so schlimm seien, wie sie in den Medien manchmal ubertrieben dargestellt werden, nach dem Motto Bad News are good News." Entgegen der offentlichen Wahrnehmung sei die Jugendgewalt, einschliesslich der Gewalt an Schulen stabil oder gar rucklaufig. Er spricht von einer veranderten Gewaltakzeptanz in der Gesellschaft, betont die verstarkte Kultur des Hinschauens" an deutschen Schulen und deren Praventionsarbeit. Der Bericht soll aber beileibe keine Entwarnung sein, sondern gibt lediglich den aktuellen Er-kenntnisstand wieder und unterstreicht die Virulenz des Themas fur jetzt und die Zu-kunft. Die Gesellschaft ist und bleibt aufgerufen, wachsam zu sein, hin- und nicht wegzuschauen und Gewalt in jeglicher Form zu achten. Dass das Thema Gewalt an Schulen aber schon langer ein brisantes und die Offentlichkeit immer wieder beruhrendes Thema und zweifellos ein sehr altes Phanomen" ist, beschreibt der schwedische Psychologe und Professor fur Personlichkeitspsychologie Dan Olweus in seinem bereits 19

Aggressionen Und Gewalt An Schulen Pr Ventions Und Interventionsma Nahmen F R Lehrer

Author : Sven Schneider
ISBN : 9783638781145
Genre :
File Size : 88. 78 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 327
Read : 1030

Download Now


Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Padagogik - Padagogische Psychologie, Note: 1,3, Ruprecht-Karls-Universitat Heidelberg (Erziehungswissenschaften und in einer Zeitschrift), Veranstaltung: Entstehungsbedingungen von Gewalt, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Der vorliegende Beitrag zeigt die Entstehungsbedingungen aggressiven Verhaltens in systematisierter Weise auf, fasst den Forschungsstand soziologischer und psychologischer Aggressions- und Gewaltforschung zusammen und zeigt wirksame und im schulischen Kontext einfach realisierbare Ansatzpunkte zur Pravention, Intervention und Kontrolle schulischer Gewalt auf., Abstract: Nach derart schweren Gewaltakten wie den Morden in Meissen, Bad Reichenhall und Erfurt oder der Geiselnahme von Waiblingen sind selbst ernannte Experten nicht weit, die den Medien und der Offentlichkeit Ursachenforschung" und Patentrezepte" prasentieren. Dies fuhrte in der Vergangenheit einerseits zu einem unrealistischen Zerrbild der tatsachlichen Pravalenz von Gewalt- und Aggressionsformen an deutschen Schulen. Zum anderen behinderte es eine seriose Ursachenforschung. Zwar ist die Schule ein Lebensbereich, in dem Kinder und Jugendliche einen Grossteil ihrer Sozialisationszeit verbringen. Merkmale der Institution Schule, wie Klassengrosse, Erwartungsstrukturen (z.B. Versagensangste oder Leistungsdruck), Beziehungsmuster (z.B. Schuler-Schuler oder Lehrer-Schuler-Interaktionen), Unterrichtsqualitat und Lernangebote bilden Rahmenbedingungen, die Aggressivitat fordern oder mindern konnen. Dennoch bleibt festzuhalten, dass die Anzahl der Risikofaktoren fur die Entstehung von Gewalt in der Schule hoch ist, dass sie auf sehr verschiedenen Ebenen liegen und sowohl in ausserschulischen Bereichen als auch in schulischen Strukturen wie Leistungsbewertung, Schulorganisation, Klima und personalen Beziehungen zu finden sind." Das Ziel des vorliegenden Beitrages ist, die derzeitige Gewa

Gewalt An Schulen

Author : Laura Dahm
ISBN : 9783638777667
Genre :
File Size : 68. 31 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 704
Read : 1053

Download Now


Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Padagogik - Padagogische Soziologie, Note: 1,0, Johannes Gutenberg-Universitat Mainz (Padagogisches Institut), Veranstaltung: Jugendforschung Jugendpadagogik, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit wird sich mit dem Phanomen Gewalt an Schulen" auseinandersetzen. Dieses Thema passt in den Trend der 90er, uber Jugendgewalt zu berichten. Initiator fur die Konjunktur waren die Medien, die sich diesem Thema seit Beginn der 90er Jahre widmen. Dabei wird in der Offentlichkeit Gewalt immer gleich als korperliche Aggression verstanden, was den Blickwinkel einschrankt. Tater sind immer nur die Schuler/Innen, nicht die Lehrer oder die Institution Schule. Zunachst werden verschiedene klassische und neuere psychologische sowie soziologische Erklarungsansatze fur Gewalt in der Schule vorgestellt (Kapitel 1). Im zweiten Kapitel geht es um Gewaltbelastung und Gewaltentwicklung an Schulen. Das dritte Kapitel behandelt Ausmass und Erscheinungsformen von Schulergewalt. Dann stelle ich im vierten Kapitel die Befunde nach verschiedenen Differenzierungsmerkmalen vor. Schliesslich sollen noch die Entstehungsbedingungen von Gewalt erwahnt werden (Kapitel 5). Die Gewaltpravention wird hier kein Thema sein, da es mir nur darum ging, das Gewaltphanomen an sich darzustellen. Nur in der Schlussbetrachtung werde ich kurz darauf zu sprechen kommen."

Neue Medien Und Gewalt An Schulen

Author : Nicole Wawrzitz
ISBN : 9783640858941
Genre :
File Size : 38. 25 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 687
Read : 854

Download Now


Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Psychologie - Medienpsychologie, Note: 1,3, Universitat Flensburg, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Diskussionen um die Zusammenhange von gewalthaltigen Medien und realer Gewalt sind seit einigen Jahren aktuell und beschaftigen unter anderem die Soziologie, die Padagogik und die Psychologie. Diese Diskussion steht auch in Verbindung mit der subjektiven Annahme, dass Gewalt an Schulen zugenommen hat. In dieser Arbeit geht es darum, inwieweit sich neue Formen von Gewalt herausgebildet haben und wie diese unter den Schulern verbreitet sind. Diese neuen Formen von Gewalt sind Gewaltformen, welche durch Neue Medien" entstehen. Den Neuen Medien" wird von vielen Seiten eine Mitschuld an den Gewalteskalationen im Bereich Schule, wie zum Beispiel Amoklaufe oder Videos von Schulhofprugeleien, gegeben. Aus diesem Grund beschaftigt sich diese Arbeit mit dem Thema Neue Medien und Gewalt im Bezug auf Schuler und Schule. Der empirische Teil soll Ergebnisse liefern, die aussagen, wie Schuler die Neuen Medien" nutzen und wie haufig sie in Kontakt mit Gewalt kommen, die durch diese Medien transportiert werden. Es soll geklart werden, mit welchen Medieninhalten sich die Schuler am liebsten beschaftigen und ob der Anteil von aggressiven Inhalten wirklich so verbreitet ist, wie das allgemein empfunden wird. Im theoretischen Teil verschafft die Arbeit zunachst einen Uberblick daruber, was Gewalt eigentlich ist und was sie verursacht oder verursachen konnte. Anschliessend werden die Neuen Medien," welche mit Gewalt in Verbindung stehen, in ihren Anwendungen und Auswirkungen beschrieben. Es wird ein Kapitel zu Gewaltdarstellungen in den Medien geben, welches die geschichtliche Diskussion, die Reize und die Wirkungen von Mediengewalt erlautern. Ausserdem wird es im theoretischen Teil eine Auswahl an medienpadagogischen Massnahmen gegen Gewalt an Schulen geben. Diese Massnahmen werden erst in ihren Grundpr

Top Download:

Best Books