familienrecht von der antike bis zur gegenwart german edition

Download Book Familienrecht Von Der Antike Bis Zur Gegenwart German Edition in PDF format. You can Read Online Familienrecht Von Der Antike Bis Zur Gegenwart German Edition here in PDF, EPUB, Mobi or Docx formats.

New Perspectives On European Women S Legal History

Author : Sara L. Kimble
ISBN : 9781317577164
Genre : History
File Size : 88. 29 MB
Format : PDF, Docs
Download : 955
Read : 1052

Download Now


This book integrates women’s history and legal studies within the broader context of modern European history in the late nineteenth and twentieth centuries. Sixteen contributions from fourteen countries explore the ways in which the law contributes to the social construction of gender. They analyze questions of family law and international law and highlight the politics of gender in the legal professions in a variety of historical, social and national settings, including Eastern, Southern, Western, Northern and Central Europe. Focusing on different legal cultures, they show us the similarities and differences in the ways the law has shaped the contours of women and men’s lives in powerful ways. They also show how women have used legal knowledge to struggle for their equal rights on the national and transnational level. The chapters address the interconnectedness of the history of feminism, legislative reforms, and women’s citizenship, and build a foundation for a comparative vision of women’s legal history in modern Europe.

Demokratietheorien

Author : Peter Massing
ISBN : 3879200645
Genre : Democracy
File Size : 66. 55 MB
Format : PDF, Docs
Download : 885
Read : 586

Download Now



German Books In Print

Author :
ISBN : UOM:39015054023349
Genre : Austria
File Size : 24. 11 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 124
Read : 1049

Download Now



M Nzen

Author : Bernd Kluge
ISBN : 9783406697753
Genre : Fiction
File Size : 46. 66 MB
Format : PDF, ePub
Download : 730
Read : 328

Download Now


Münzen sind ein Stück Kulturgeschichte der Menschheit. Bernd Kluge beschreibt, wie die Griechen im 7. Jahrhundert v.Chr. das Metallgeld erfanden und schon nach kurzer Zeit zu einem künstlerischen Höhepunkt führten. Kaiser Augustus etablierte um die Zeitenwende ein gestaffeltes Münzsystem mit den drei Metallen Gold, Silber und Kupfer, das bis in die Neuzeit fortwirkte. Im Hochmittelalter wuchs vor allem im römisch-deutschen Reich die Zahl der Münzstätten und Münzherren und führten zu einer bis ins 19. Jahrhundert fortbestehenden faszinierenden Vielfalt an Münzen und Währungen. Mit der Verbreitung des Papiergeldes seit dem späten 19. Jahrhundert wurde das Münzgeld allgemein zum "Kleingeld" und nahm in seiner Bedeutung stark ab. Zwar steigt gegenwärtig die Zahl der Gedenk- und Sondermünzen weltweit stetig, aber es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die Münze aus dem Zahlungsverkehr verschwindet. Bernd Kluge berücksichtigt in seiner Münzgeschichte auch die außereuropäischen Münzen von der islamischen Welt bis Fernost. Einleitend werden die Grundbegriffe der Numismatik erläutert. Mehr als 150 Abbildungen der wichtigsten Münzen aus 2500 Jahren komplettieren diese einzigartige kleine Numismatik für Sammler, Liebhaber und historisch Interessierte.

R Ckforderung Schwiegerelterlicher Zuwendungen

Author : Anna Leszczenski
ISBN : 3161540395
Genre : Law
File Size : 29. 61 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 702
Read : 1170

Download Now


English summary: Gratuities within the family and reclaiming them when a marriage or equivalent relationships break down are abiding themes in courts and legal academia. Anna Leszczenski examines the donations made by parents-in-law to develop a consistent and coherent solution for the whole area of kin contributions. German description: Wenn Eltern ihre verheirateten Kinder unterstutzen, wenden sie oftmals auch ihrem Schwiegerkind Vermogenswerte zu. Wird die Ehe zwischen Kind und Schwiegerkind spater geschieden, kann sich die Frage stellen, ob die Schwiegereltern ihre Zuwendungen wieder zuruckverlangen konnen. Anna Leszczenski nimmt diese Frage zum Anlass, eine dogmatische Einordnung und Fortentwicklung des familienrechtlichen Vertrages sui generis vorzunehmen. Auf dieser Grundlage erarbeitet die Verfasserin dann eine konsistente und einheitliche Losung fur den gesamten Themenbereich des Ausgleichs innerfamiliarer Zuwendungen und Arbeitsleistungen und pladiert fur eine lex ferenda, welche die bestehende Rechtsprechung prazisiert und festschreibt.

Der Sogenannte Biologische Vater

Author : Edda E. Pauli
ISBN : 3161545192
Genre : Law
File Size : 22. 56 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 989
Read : 529

Download Now


Edda E. Pauli beschäftigt sich mit dem Werdegang des "sogenannten biologischen Vaters" vom juristischen Niemand der Nachkriegszeit bis zur Zentralgestalt des deutschen Abstammungsrechts im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts. Parallel dazu skizziert sie die Rechtsentwicklung im Nachbarland Frankreich, in dem dieselbe Figur nicht gleichermaßen im familienrechtlichen Diskurs hervorsticht. Um dieser Diskrepanz auf die Spur zu gehen, untersucht sie die Entwicklung der Stellung des biologischen Vaters in unterschiedlichen Situationen: bei der Vaterschaftsanerkennung, der Anfechtung und der gerichtlichen Feststellung. Daneben beleuchtet sie auch dessen Rechtsposition bei der künstlichen Verwandtschaft (Adoption, Samenspende). Im Ergebnis zeigt sich, dass einige althergebrachte "Vorurteile" über die Konzeption des jeweiligen nationalen Abstammungsrechts ihre Berechtigung seit langem verloren haben.

Family Violence Against Children

Author : Detlev Frehsee
ISBN : 3110149966
Genre : Social Science
File Size : 67. 54 MB
Format : PDF, Kindle
Download : 718
Read : 1127

Download Now



Selbstbestimmtes Testieren In Einer Alternden Gesellschaft

Author : Gregor Christandl
ISBN : 3161546326
Genre : Law
File Size : 46. 6 MB
Format : PDF, Docs
Download : 268
Read : 1024

Download Now


English summary: Against the backdrop of demographic change, Gregor Christandl asks how current inheritance law meets the needs of so-called "vulnerable testators" to exercise their freedom as self-determinedly as possible and which measures could be taken to better protect against undue influence. German description: Der demographische Wandel stellt nicht nur die sozialen Sicherungssysteme, sondern auch das Erbrecht vor neue Herausforderungen. Gregor Christandl geht vor diesem Hintergrund der Frage nach, inwiefern das liberal gepragte Erblasserkonzept des geltenden deutschen Erbrechts den besonderen Schutzbedurfnissen immer alter werdender Erblasser gerecht wird. Aus empirischen Studien wissen wir, dass Testamente meist erst in sehr hohem Alter errichtet werden. Es ist daher zu erwarten, dass die Rechtspraxis immer haufiger mit "verletzlichen" Erblassern zu tun haben wird, bei denen eine selbstbestimmte und selbstverantwortete Entscheidung hinsichtlich ihrer Vermogensnachfolge wenn uberhaupt nur noch mittels gezielter Schutzvorkehrungen moglich ist. Anhand einer historisch-rechtsvergleichenden Untersuchung zeigt der Autor Wege auf, wie die Selbstbestimmungsfreiheit des Erblassers besser vor unzulassiger Fremdbestimmung geschutzt werden kann.

Demokratietheorien

Author : Peter Massing
ISBN : 3899746406
Genre : Democracy
File Size : 40. 79 MB
Format : PDF
Download : 675
Read : 413

Download Now


Sammlung von Quellentexten mit Kommentaren zur Demokratietheorie von dr Antike bis zur aktuellen Gegenwart.

Myth Matriarchy And Modernity

Author : Peter Davies
ISBN : 9783110227093
Genre : History
File Size : 38. 63 MB
Format : PDF, Docs
Download : 258
Read : 369

Download Now


This study explores the prevalence in German culture of myths about ancient matriarchal societies, discussing their presence in left and right wing politics, feminist and antifeminist writing, sociology, psychoanalysis and literary production. By tracing the influence of the works of the Swiss jurist and theorist of matriarchy, Johann Jakob Bachofen (1815–1887), and the controversies about the reception and interpretation of his work, this study shows how debate about the matriarchal origins of culture was inextricably linked with anxieties about modernity and gender identities at the turn of the twentieth century. By moving beyond the discussion of canonical authors and taking seriously the scope of the discussion, it becomes clear that it is not possible to reduce matriarchal theories to any particular political ideology; instead, they function as a mythic counterdiscourse to a modernity conceived as oppressive, rational and masculine. Writers considered include Ludwig Klages, Hofmannsthal, Kafka, Hauptmann, Lou Andreas-Salomé, Sir Galahad, Clara Viebig, Mathilde Vaerting, Thomas Mann, Elisabeth Langgässer, Ilse Langner, Otto Gross, Franz Werfel, and many others.

Top Download:

Best Books